CCL gGmbH

Wir fördern die Ziele der Composites-Industrie

Als eigenständiges Unternehmen fokussiert sich die Carbon Composites Leichtbau gGmbH (CCL) ganz auf die praktische und administrative Förderung von Unternehmen, Institutionen und Aktivitäten der Branche Leichtbau /Carbon Composites.

Die CCL gGmbH setzt dabei auf die inhaltliche Netzwerk-Kompetenz des Vereines Carbon Composites e.V. (CCeV). Dieser ist ein Verbund von Unternehmen und Forschungseinrichtungen, der die gesamte Wertschöpfungskette der Hochleistungs-Faserverbundwerkstoffe in Deutschland, Österreich und der Schweiz abdeckt. Er bündelt in seinen Arbeitsgruppen die Fachkompetenz seiner Mitglieder und hilft ihnen bei der Vernetzung, um gemeinsam die Branche der Faserverbundwerkstoffe voranzubringen. In Veranstaltungen und in seiner Öffentlichkeitsarbeit sorgt der CCeV dafür, dass seine Mitglieder ebenso wie das Thema Composites einem breiteren Publikum bekannt werden.

In der Abteilung MAI Carbon bündeln die Partner, die immer auch Mitglied im Carbon Composites e.V. (CCeV) sind, ihr Wissen, um die Technologieführerschaft beim Einsatz von CFK-Bauteilen in der Massenproduktion auszubauen und Deutschland im Bereich Faserverbundtechnik zum weltweiten Vorreiter zu machen. Die intensive Zusammenarbeit namhafter deutscher Großunternehmen und Technologieführer der Anwendungsbranchen Automobilbau, Luft- und Raumfahrt, Maschinen- und Anlagenbau sowie Faser- und Halbzeughersteller macht den Spitzencluster MAI Carbon einzigartig.

Ein umfangreiches Portfolio erfolgreicher Projekte dient auf zahlreichen Ebenen als Orientierungshilfe für die gesamte junge Branche der Composites- und Leichtbau-Material-Anwender.

Ansprechpartner
Denny Schüppel
Administrative und fachliche Fragen zur Projekteinreichung
Carbon Composites Leichtbau gGmbH

Am Technologiezentrum 5
86159 Augsburg

Telefon: +49 821 268 411-18
projekte@leichtbau-forschung.de